Budapest lässt keine Langeweile zu! Die Vielseitigkeit der Stadt ist umwerfend: neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die man als Postkartenmotive kennt, finden Sie hier versteckte Schätze neben jahrhundertealtem Pomp und modernem Minimalismus und kulturelle Vielfalt neben den Schätzen der Natur. Budapest ist schlichtweg ein Erlebnis.

REISEVERLAUF
3-Tage-Reise, HP

1. Tag Wien – Hegyeshalom – Budapest
Am Nachmittag erreichen Sie Budapest und treffen Ihre örtliche Reiseleitung, welche mit Ihnen den ersten Teil Ihrer Besichtigungstour unternimmt. Die ungarische Hauptstadt gilt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten nicht umsonst als eine der schönsten Städte der Welt. Sie liegt zentral, eher etwas nördlich in Ungarn und ist in jeder Hinsicht Zentrum des Landes. Die Donau, die sich wie ein Faden durch die Stadt zieht, trennt das hügelige Buda von dem eher flacheren Pest. Am Abend erreichen Sie Ihr 4-Sterne-Hotel Best Western Hungaria (Danubius Hotel Gruppe), ein modernes Haus im kulturellen Zentrum der Stadt. Schallgedämpfte Fenster, Haartrockner, Kühlschrank, Radio, SAT-TV und kostenloses Internet gehören zur Ausstattung.

2. Tag Budapest & Schloss Gödöllö
Mit Ihrer örtlichen Reiseleitung unternehmen Sie den zweiten Teil Ihrer Besichtigungstour. Seit 1987 zählt Budapest zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Andrássy Straße wurde mit der darunter fahrenden Milleniums-U-Bahn und dem am Ende liegenden Heldenplatz im Jahre 2002 Teil des Weltkulturerbes. Sie sehen auch das historische Burgviertel mit dem Wiener Tor. Das im bescheidenen Stil gebaute Budaer Rathaus, die barocke Dreifaltigkeitssäule, die Fischerbastei, die Kettenbrücke, das Parlament sowie die Matthiaskirche zählen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag fahren Sie nach Gödöllö, um das Lieblingsschloss von Kaiserin Elisabeth zu besichtigen, welches ca. 28 Kilometer südlich von Budapest liegt. Es war das Krönungsgeschenk der Ungarn an Franz Joseph und Elisabeth. Das “ungarische Versailles” – das größte Barockschloss des Landes – erinnert an die Kaiserzeit. Im Schloss sieht man außer einem großen Prunksaal die königlichen Gemächer mit der Königin-Elisabeth-Gedenkausstellung. In der Schlosskapelle wurde Marie Louise Elisabeth von Wallersee – die nach der Tragödie von Mayerling verstoßene Lieblingsnichte der Kaiserin – 1877 im Beisein des Kaiserpaares mit dem Grafen Larisch getraut. Am Abend kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

3. Tag Szentendre – Esztergom – Wien
Nach dem Frühstück Abfahrt mit Ihrer örtlichen Reiseleitung nach Szentendre. Kaum 20 Kilometer donauaufwärts von Budapest entfernt liegt der Künstlerort Szentendre. Das Städtchen ist zwar nachweislich seit der Steinzeit besiedelt, das Ortsbild ist heute jedoch vorwiegend durch Gebäude aus dem 18. Jahrhundert geprägt. Weiterfahrt nach Esztergom, eine reizvolle Stadt am Donauknie, welche auch Sitz des Oberhauptes der ungarischen katholischen Kirche, des Erzbischofs von Esztergom, ist. Eine “barocke Atmosphäre” strahlt der Széchenyi-Platz mit den Bürgerhäusern und dem Rathausgebäude aus. Der Barockstil überwiegt auch in der Wasserstadt, deren Wahrzeichen die Franziskanerkirche mit ihren beiden Türmen und daneben das Gebäude des Ordenshauses sind. Nach Ihrem Aufenthalt in Esztergom treten Sie die Heimreise nach Wien an.

3 Tage Reise – 7. bis 9. November 2014
  • Busreise
  • 2 x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Hungaria in Budapest
  • 2 x Frühstücksbüffet
  • 2 x Abendessen
  • ausgiebige Stadtführung in Budapest
  • Eintritt und Führung Schloss Gödöllö
  • Geführte Rundgänge in Szentendre und Esztergom
  • Peter-Bus Reisebegleitung

Preis p.P. im DZ  € 236,–

Einzelzimmerzuschlag € 40,-

Ähnliche Reisen
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder Nachricht. Nutzen Sie diesen Bereich oder unser Online-Formular im Bereich REISEANFRAGE.

Nicht lesbar? Hier neu laden. captcha txt
Dudince 4_900pxDigital StillCamera