REISEVERLAUF
5-Tage-Reise, HP

1. Tag Anreise nach Riva del Garda
Am späten Nachmittag kommen Sie in Riva del Garda im 4-Sterne-Hotel Antico Borgo an. Es liegt in der Fußgängerzone im historischen Kern der Stadt, ca. fünf Minuten von der Seepromenade entfernt. Der Bus kann nicht direkt zum Hotel zufahren. Sie haben einen Fußweg vom Anfang der Fußgängerzone bis zum Hotel (ca. 200 Meter). Der Gepäckservice bringt einen Koffer bzw. ein Gepäckstück pro Person ins Hotel. Riva del Garda gilt als ein Paradies auf Erden, das eine überaus reiche Geschichte aufweist und darüber hinaus mit Sehenswürdigkeiten zu überzeugen weiß. Die reizvolle Lage direkt am Ufer des Sees, umgeben von hohen Gebirgszügen, sorgt dafür, dass in der Stadt ein überaus angenehmes Klima herrscht.

2. Tag Malcesine & Monte Baldo
Malerisch zeigen sich die Orte auf der östlichen Seite des Sees, die sich unterhalb der Bergkette des Monte-Baldo-Massivs reihen. Zwischen Himmel und See thront Malcesine. Der Hauptort des Ostufers liegt direkt am Fuß des Monte Baldo, auf einem schmalen Uferstreifen. Er wird überragt von einem zum See hin steil abfallenden Burgberg. Dort erhebt sich mächtig die Scaligerburg, die den Besucher beim Schlendern durch die engen Gassen der Stadt wie ein Magnet anzieht. Am Hafen und an der Uferfront reihen sich venezianische Palazzi. Malcesine von oben Sehen, das ist mit der Seilbahn auf den Monte Baldo möglich. Die Gondeln der Seilbahn drehen sich im Kreis, sodass Ihnen ein Rundumblick ermöglicht wird. Die Bergstation liegt auf 1.760 m. Oben angekommen bieten sich Spaziergänge an. Die Fahrt auf den Monte Baldo muss bei Buchung angegeben werden.

3. Tag Schifffahrt Riva del Garda & Sirmione
In Riva del Garda gehen Sie an Bord der Gardaseeschifffahrt. Bis nach Sirmione gleiten Sie dahin und überblicken hierbei den gesamten Gardasse. Sie starten vom Nordufer und erreichen Sirmione, das am Südufer liegt. Über Jahrhunderte wurde das Städtchen Sirmione von den Dichtern als eines der schönsten am Gardasee gepriesen. Und es ist tatsächlich sehr schön. Sirmione ist eines der wichtigsten Ziele der öffentlichen Schifffahrt. Die Halbinsel, die sich wie eine lange schmale Zunge in den Gardasee schiebt, wird von einer Scaligerburg und einer Festungsmauer geschützt. Über eine Zugbrücke gelangt man bis heute in die Altstadt.

4. Tag Desenzano del Garda, Salo, Gardone & Botanischer Garten von André Heller
Desenzano ist die größte Stadt am Gardasee, dynamisch und geschäftig. Sie ist seit Jahrtausenden eine Handelsstadt. Mittelpunkt des Lebens ist der lebhafte Hafen, einmal der alte, einmal der neue. In der Altstadt stehen wunderschön restaurierte Handelshäuser, es gibt viele hübsche Geschäfte, eine elegante Flaniermeile. Am alten Hafen steht der Palazzo Todeschini, er fällt mit seinem breiten Arkadenvorbau auf. Der Dom Santa Maria Maddalena ist ein Rensaissancebau. Kunstliebhaber sollten ihn unbedingt besichtigen. Tiepolos “Letztes Abendmahl” hängt hier in der Kapelle. Nahe beim Dom, in der Via Scavi Romana steht die römische Villa Romana. Die herrlichen alten Mosaike sind fast genauso schön wie die berühmten Mosaike von Pompeji. Sie fahren weiter nach Salo, das am Westufer des Gardasees liegt. Ein einzigartiges Mikroklima lässt Salo wie einen Ort am Mittelmeer erscheinen. Es wachsen Olivenbäume und Zitrusfrüchte, das Klima ist zu jeder Jahreszeit mild und angenehm. Hinter der schlichten Fassade des Dom Santa Maria Annunziata verbirgt sich die prunkvollste Kirche des Gardasees. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Gardone. Es ist die alte Pracht, die in Gardone überlebt hat. Dichter und Denker fuhren in der Winterzeit in den Süden, um im wärmeren Klima aufzutanken. Schick war es damals, nach Gardone zu reisen, und so ist es heute auch noch. Am Nachmittag besuchen Sie den Botanischen Garten von André Heller. Eine “Musterkollektion an Weltgegenden”, mit diesen Wort beschreibt André Heller seinen Garten. Mit den Jahren gelang es Heller dank eines Klimas, das er als „Luft des Glücks“ beschreibt, dieses Stück Land in einen Paradiesgarten mit Pflanzen aus der ganzen Welt zu verwandeln. André Heller hat die Tore seines Gartens geöffnet: das Rezept zum Glück nicht als ein nur wenigen vorbehaltener geheimer Ort, sondern als offene Einladung an alle, die sich daran erfreuen wollen und bereit sind, das Reich der Sinne sorgsam zu behandeln. Diese unglaubliche Vielfalt geht eine harmonische Verbindung mit den im Garten geschaffenen künstlichen Anlagen ein und wird durch zeitgenössische Skulpturen und überraschende szenografische Effekte bereichert. Damit hat der Besucher die Möglichkeit zu einer außergewöhnlichen Reise in eine Welt, die Natur und Kunst verbindet, beide jeweils auf internationalem Niveau mit Skulpturen von Künstlern wie Keith Haring, Roy Lichtenstein, Erwin Novak, Susanne Schmögner oder Rudolf Hirt. Am Abend kommen Sie in Ihr Hotel zurück.

5. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie Ihre Heimreise an. Der Reiz der Landschaft, die zwischen mediterranem Flair und alpiner Atmosphäre changiert, die Fruchtbarkeit der Ufer und der den Gardasee umgebenen Hügelgebiete und die neu gewonnenen Reiseeindrücke machen das Abschiednehmen schwer. Über Südtirol, Innsbruck, Kufstein, Salzburg und Linz fahren Sie zurück nach Wien.

5-Tage-Reise, 5. bis 9. Juni 2016
  • Busreise
  • 4 x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Antico Borgo in Riva del Garda
  • 4 x Frühstück
  • 4 x Abendessen
  • Gepäckservice von einem Gepäckstück ab Ausstieg Bus zum Hotel und retour
  • Ganztätige örtliche Reiseleitung für die Ausflüge
  • Bootsfahrt ab Riva del Garda nach Sirmione
  • Eintritt Dom Santa Maria Maddalena
  • Eintritt Villa Romana
  • Eintritt Dom Santa Maria Annunziata
  • Eintritt Botanischer Garten von Andre Heller
  • Peter-Bus Reisebegleitung

Preis p.P. im DZ  € 492,-

Einzelzimmerzuschlag € 176,-

Berg- und Talfahrt Seilbahn Monte Baldo € 22,-

Ähnliche Reisen
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder Nachricht. Nutzen Sie diesen Bereich oder unser Online-Formular im Bereich REISEANFRAGE.

Nicht lesbar? Hier neu laden. captcha txt
Schottland Dunnottar Castle © Lukassek - Fotolia.com900pxbeach with umbrellas and sunbeds in Gatteo in Italy