REISEVERLAUF
2-Tage-Reise, HP

1. Tag Untersberg
Zu Mittag erreichen Sie das Augustinerbräu / Müllner Bräustübl. Hier wird im Haus gebrautes Bier direkt aus Holzfässern in steinerne Krüge gezapft. Die Brotzeit wird hier zur Jause, die Zutaten holt man selbst an den “Standln” im Standlgang. Diese Verkaufsstände offerieren alles, was man zu einer zünftigen Brotzeit braucht. Wenn es das Wetter zulässt, sitzen Sie in Österreichs größtem Biergarten unter Kastanienbäumen. Am Nachmittag fahren Sie zur Talstation der Untersberg Seilbahn. Der gewaltige Bergklotz des Untersbergs (1.805 m) hat seit Jahrtausenden die Fantasie der Menschen angeregt und zur Bildung zahlreicher Legenden geführt. So ist Kaiser Karl der Große der Sage nach niemals gestorben, sondern mit seinen Getreuen tief im Inneren des Untersberges eingeschlafen und wartet dort auf seine Auferstehung. Von St. Leonhard aus schwebt die weithin sichtbare, 2.850 m lange Seilbahn über das Rosittental hinauf zum Geiereck. Genießen Sie das großartige Panorama, das von den Salzkammergutseen bis zum ewigen Eis der Hohen Tauern reicht. Mit der Seilbahn erklimmen Sie heute am Nachmittag den Hausberg der Salzburger. Oben angekommen bieten sich ein Spaziergang in der herrlichen Natur und eine Einkehr im Bergrestaurant an. Im Gastgarten oder auf der Terrasse sitzend können Sie hier Kaffee und Kuchen oder auch herzhaftere Speisen genießen. Nach Ihrer Talfahrt erreichen Sie das 4-Sterne-Hotel Untersberg in unmittelbarer Nähe.

2. Tag Wallfahrtskirche Maria Plain
Maria Plain im Nordosten der Stadt Salzburg ist bereits seit dem 17. Jahrhundert ein beliebter Wallfahrtsort. Der Zauber dieses Platzes zieht seit mehreren hundert Jahren die Menschen in ihren Bann. Dabei beginnt die Geschichte von Maria Plain im Dreißigjährigen Krieg. Das von unbekannter Hand gemalte Gnadenbild “Maria mit dem Jesuskind” bleibt bei einem Brand im niederbayerischen Ort Regen wie durch ein Wunder unbeschädigt. Im Jahr 1652 gelangt es durch Rolf von Grimming auf den neu erworbenen Familienbesitz auf den Plainberg bei Salzburg, wo eine Holzkapelle als Bewahrungsstätte errichtet wurde. Die heutige dreigeschossige Zweiturmfassade wurde nach dem Vorbild des Salzburger Doms geschaffen, auch wenn sie ganz dem Charakter einer ländlichen Wallfahrtskirche entspricht. Schon von weitem ist die Kirche Maria Plain erkennbar. Das Innere wird von Goldglanz, untermalt von blauen und weißen Farbtönen, erfüllt. Das Altarblatt zeigt die Himmelfahrt Mariens von Franceso de Neve. Mächtige Heiligenfiguren wachen zwischen den mit Weinlaub bekränzten Säulenpaaren. Den Mittelpunkt des Hochaltares bildet das Gnadenbild von Maria Plain. Das schmuckvolle Gitter, das von Schlossermeister Johannes Thomas geschaffen wurde, stellt einen Höhepunkt der Salzburger Eisenkunst dar. Auch heute noch finden jährliche Wallfahrten nach Maria Plain statt. Bei Ihrem heutigen Besuch haben Sie die Möglichkeit an der Messe (Dauer ca. 30 Minuten) teilzunehmen, anschließend findet eine kurze Führung (ca. 15 Minuten) in der Basilika statt. Beim Gasthof Maria Plain lohnt sich die Einkehr zum Mittagessen. Genießen Sie hier die Original Moßhammer’s Plainer Bratwurst, zubereitet mit Sauerkraut und zerlassener Butter, im schönen Gastgarten mit grandiosem Blick auf die Stadt Salzburg und das umliegende Gebirgspanorama.

2-Tage-Reise, 21. bis 22. Juli 2016
  • Busreise
  • 1 x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Untersberg in St. Leonhard
  • 1 x Frühstück
  • 1 x Abendessen
  • Berg- und Talfahrt auf den Untersberg
  • Kurze Führung in der Wallfahrtskirche Maria Plain
  • Peter-Bus Reisebegleitung

Preis p.P. im DZ  € 188,-

Einzelzimmerzuschlag € 25,-

Ähnliche Reisen
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder Nachricht. Nutzen Sie diesen Bereich oder unser Online-Formular im Bereich REISEANFRAGE.

Nicht lesbar? Hier neu laden. captcha txt
Sommerliches Erzgebirge - Oberwiesenthal (c) © Michael Schütze - Fotolia.com900pxAllgäuer Sommer Schloss Neuschwanstein (c) canadastock - Shutterstock.com900px