Der Winter am Gardasee versprüht einen besonderen Zauber. In dieser Jahreszeit kann man fast allabendlich großartige glühend rote Sonnenuntergänge beobachten oder dem Lauf der Wolken zuschauen. Das neue Jahr wird am Gardasee mit einem Feuerwerk begrüßt. Spazieren Sie kurz vor Mitternacht nach draußen an den Hafen, die Seepromenade entlang und beobachten Sie die Feuerwerkskünstler, die sich gegenseitig übertreffen wollen.

5 Tage Reise – 29. Dezember 2015 bis 2. Jänner 2016
  • Busreise
  • 4 x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Riva del Garda (Hotel Astoria Park oder Hotel Mirage)
  • 4 x Frühstück in Büffetform
  • 3 x Abendessen im Rahmen der Halbpension (4-Gänge-Menü)
  • 1 x Abendessen am Silvesterabend (6-Gänge-Menü)
  • 1 Glas Sekt um Mitternacht
  • Musikalische Unterhaltung am Silvesterabend
  • Schifffahrt Riva – Limone – Malcesine
  • Geführte Rundgänge in Limone, Malcesine und Sirmione, Bardolino, Garda und Mantua
  • Führung im Olivenölmuseum mit Verkostung
  • Kostenlose Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel (Dampfbad und Sauna)
  • Peter-Bus Reisebegleitung

Preis p.P. im DZ  € 552,-

Einzelzimmerzuschlag € 120,-

REISEVERLAUF
5-Tage-Reise, HP

1. Tag Anreise
Gleich nach dem Brenner und hinter den Alpenriesen, die das Hinterland von kalten Winterwinden abschirmen, durchfährt man von Norden kommend die Doppelregion Südtirol-Trentino. Dahinter öffnen sich Seenlandschaften, die mit ihrem milden Klima und der fast mediterranen Vegetation bereits den Süden Europas erahnen lassen. Am Abend erreichen Sie Ihr 4-Sterne-Hotel in Riva del Garda.

2. Tag Schifffahrt Gardasee
Vormittags gehen Sie an Bord eines Schiffes um nach Limone zu gelangen. Limone liegt am Westufer und bietet Sehenswürdigkeiten, die Sie mit Ihrem örtlichen Guide entdecken. Hervorzuheben sind neben den zwei Häfen die Hauptkirchen der Stadt, San Benedetto und San Rocco. Sie glänzen vor allem mit ihren architektonischen Merkmalen und Wandverzierungen. Nach Ihrem Aufenthalt fahren Sie mit dem Schiff weiter nach Malcesine, einem der beliebtesten Ferienorte am See, und dementsprechend vom Tourismus dominiert. Trotzdem hat sich der Ort am Ostufer seine angenehme Atmosphäre bewahrt. Das überaus malerische Ortsbild wird von einer mächtigen Skaligerburg dominiert. Diese thront über dem mittelalterlichen Ortskern mit kleinen Plätzen, überwölbten Durchgängen und holprigen Pflasterwegen, die fast alle zum alten Hafen führen. Südlich davon beginnt die schöne Uferpromenade, an der sich ein erholsamer Spaziergang anbietet. Nach Ihrem geführten Rundgang in Malcesine führt Sie Ihr Weg mit dem Bus weiter nach Sirmione, um das südliche Ufer des Gardasees zu entdecken. Ein breiter Wassergraben trennt Sirmiones verkehrsberuhigte Altstadt vom Festland, das hier schmal und lang vier Kilometer in den Gardasee ragt, und macht das viel besuchte Städtchen im wahrsten Sinne des Wortes zum i-Tüpfelchen des südlichen Seeufers. Neben der einzigen Brücke thront eine wunderschöne Wasserburg, und die romantisch verwinkelte, bunte Altstadt macht Italienträume wahr. Nördlich davon lädt die parkartige Inselspitze zu einem idyllischen Spaziergang mit bezauberndem Seeblick ein. Nach Ihrem geführten Rundgang in Sirmione kehren Sie mit dem Bus zurück in Ihr Hotel.

3. Tag Bardolino & Garda
Dank des leichten spritzigen Rotweines ist das kleine Städtchen Bardolino in aller Munde. Er wächst im hügeligen Hinterland des einstigen Fischerdorfes, das heute eine eher urbane Atmosphäre versprüht. Die offen gebaute Altstadt mit ihren breiten Gassen, zahlreichen Geschäften und langer Uferpromenade laden zum Bummeln ein. Landeinwärts von Bardolino liegen inmitten malerischer Weinberge und Olivenhaine zahlreiche Weingüter, die ihre Erzeugnisse anbieten. Sie besuchen das Olivenölmuseum dessen Stammbaum der Betreiberfamilie mit Olivenöl und seiner Verarbeitung verankert ist. Bei Ihrer Besichtigung wird Ihnen die Leidenschaft für dieses Handwerk und seiner Produkte bewusst. Eine Verkostung von Olivenöl mit frischem Brot, Bruschetta mit zwei Spezilitäten Montolmo, Bardolino oder Chiaretto, Balsamico-Essig aus Modena, Käsesorten mit Montolmo und eines Likörs runden Ihren Besuch ab. Am frühen Nachmittag besuchen Sie Garda. Die mediterrane Vegetation aus Zypressen, Olivenbäumen, Myrthe und Oleander, die stilvollen venezianischen Paläste, die herrliche Uferpromeande und der verwinkelte Altstadtkern ergeben ein äußerst stimmungsvolles Gesamtbild. Mit Ihrem örtlichen Guide entdecken Sie die Geschichte der “Perle des Gardasees” bei Ihrem geführten Rundgang. Am Nachmittag folgt die Rückfahrt in Ihr Hotel. Es bleibt noch ein wenig Zeit um sich etwas auszuruhen und zu entspannen. Am Abend erwartet Sie ein 6-Gänge-Silvestermenü mit musikalischer Unterhaltung und Tanz. Zu Mitternacht lohnt sich der Spaziergang zur Seepromenade um den Ausblick auf das Feuerwerk zum Jahreswechsel zu genießen.

4. Tag Mantua
Der erste Tag im neuen Jahr beginnt entspannt. Bis zur Abfahrt nach Mantua haben Sie Gelegenheit für ein ausgedehntes Neujahrsfrühstück. Falls Sie am Vormittag bereits auf den Beinen sind, lohnt sich der Spaziergang in den Hafen von Riva del Garda. Wagemutige Italiener feiern das Neue Jahr mit dem traditionellen Sprung in den See. Mittags brechen Sie auf nach Mantua. Umgeben von drei Seen, die durch den Fluss Mincio gebildet werden, fasziniert die Stadt mit ihrem außergewöhnlichen Ambiente. Mit Ihrem örtlichen Guide entdecken Sie heute die Geschichte innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern. Am späten Nachmittag kommen Sie in Ihr Hotel zurück.

5. Tag Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen vom größten italienischen See mit seinem milden Winter und seiner besonderen Atmosphäre. Ihre Rückreise führt Sie an Venedig, Udine, Klagenfurt und Graz vorbei. Am Abend erreichen Sie Wien.

Ähnliche Reisen
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder Nachricht. Nutzen Sie diesen Bereich oder unser Online-Formular im Bereich REISEANFRAGE.

Nicht lesbar? Hier neu laden. captcha txt
Glöcklerlauf in Stainach (c) Steiermark Tourismus900pxPanorama of Rovinj