5 Tage Reise – 4. bis 8. September 2015
  • Busreise
  • 4 x Übernachtung im 3-Sterne-Hotel Rettenberg in Kolsass
  • 4 x Frühstück in Büffetform
  • 4 x Abendessen (3-Gänge-Menü)
  • Kostenlose Benutzung des hoteleigenen Hallenbades
  • Berg- und Talfahrt Seilbahn Weißsee Gletscherwelt
  • Eintritt und Führung Geigenbaumuseum
  • Eintritt und Führung Silberbergwerk Schwaz
  • Eintritt und Führung Schloss Tratzberg
  • Bummelzugfahrt zum Schloss Tratzberg und retour
  • Fahrt mit der Zillertalbahn
  • Eintritt mit Führung SchauSennerei Mayrhofen
  • Schifffahrt am Attersee
  • Peter-Bus Reisebegleitung

Preis p.P. im DZ  € 438,-

Einzelzimmerzuschlag € 40,-
Zuschlag DZ zur Alleinbenutzung € 72,-

REISEVERLAUF
5-Tage-Reise, HP

1. Tag Weißsee Gletscherwelt
Am Nachmittag kommen Sie in Uttendorf an und betreten die Seilbahn, um zur Station Rudolfshütte / Weißsee auf 2.315 Meter zu gelangen. Umgeben von 22 Dreitausender-Gipfeln und zahlreichen Gletschern finden Sie Erholung und Entspannung. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Weißsee oder stärken Sie sich auf der Panoramaterrasse mit leckeren Schmankerln der Rudolfshütte. Nach Ihrem Aufenthalt treten Sie die Talfahrt an und gelangen mit dem Bus ins Kolsass zu Ihrem Hotel.

2. Tag Mittenwald & Ahornboden
Im Luftkurort Mittenwald zeigt sich das historische Zentrum von seiner schönsten Seite. Die mit Lüftlmalereien verzierten Hausfassaden und das Geigenbaumuseum werden von Kulturkennern geschätzt. Das Geigenbaumuseum wurde 1930 gegründet und ist seit 1960 in einem der schönsten und ältesten Häuser in Mittenwald untergebracht. Die Ausstellung zeigt das Geigenbauhandwerk und seine mittlerweile über dreihundertjährige Entwicklung verknüpft mit der Ortsgeschichte. Am Nachmittag fahren Sie zum Ahornboden. Am Talgrund des Rißtales, wo der Rißbach eines seiner Quellgebiete hat, formen über 2000 Bergahorne einen lichten Wald – den Großen Ahornboden. Diese botanische Rarität liegt auf 1200 Meter Seehöhe und erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 240 Hektar. Heute wachsen am Großen Ahornboden Bäume jeden Alters, von jungen Keimlingen bis zu 600 Jahre alten Baumriesen. Die Rasthütte Eng-Alm eignet sich ausgezeichnet zur Einkehr. Neben den Fleisch- und Wildgerichten, den Spatzln mit geriebenem würzigen Almkäs, den Kaspressknödeln werden auch hausgemachte Kuchen, Topfen- und Apfelstrudel angeboten. Am Abend kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

3. Tag Silberregion Karwendel
Was Kunst und Kultur betrifft, hat die Silberregion Karwendel einiges zu bieten. Immerhin war die Silberstadt Schwaz in ihrer Hochblüte im Mittelalter die zweitgrößte Stadt Österreichs. Der Abbau von Silber brachte Bedeutung und Reichtum und somit eine Fülle kulturell bedeutender Zeugnisse dieser fruchtbaren Zeit mit sich. Am Vormittag besuchen Sie das Silberbergwerk in Schwaz. Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten und lassen Sie sich in eine Zeit entführen, als die Erde noch für eine Scheibe gehalten wurde. Sie erfahren interessante Details zur gesellschaftlichen und finanziellen Entwicklung Europas. Die klassische Führung (Dauer ca. 90 Minuten) begleitet Sie durch das raue Leben der Schwazer Bergknappen zur Zeit der Silberblüte und gibt Ihnen Einblick in die bedeutende Rolle von Schwaz zur Zeit des Mittelalters. Im Bergwerk herrschen konstante 12 °C. Deshalb sind gutes Schuhwerk und entsprechende Kleidung erforderlich. Auf einer Grubenbahn finden ca. 40 Personen Platz. Sollte unsere Gruppe größer sein, wird die Gruppe auf zwei oder mehr Züge aufgeteilt. Bitte beachten Sie, dass in einem Bereich ca. 90 Stufen zu bewältigen sind, zumeist geht der Weg eben dahin. Zu Mittag erreichen Sie Schloss Tratzberg, ein über 500 Jahre altes Renaissanceschloss. Der originelle Bummelzug “Tratzberg-Express” bringt Sie bei jeder Wetterlage in ca. 8 Minuten bequem vom Parkplatz bis vor das Schlosstor. Kunsthistorisch interessierte Besucher gewinnen bei einer Führung bleibende Eindrücke.

4. Tag Zillertal
Heute fahren Sie mit dem nostalgischen Dampfzug der Zillertalbahn von Jenbach nach Mayrhofen. Begleitet vom Schnauben des Zuges erleben Sie die faszinierende Landschaft des Zillertales. Das breiteste südliche Seitental des Inntales erstreckt sich von Strass im Zillertal bis nach Mayrhofen auf 32 Kilometer Länge. Umringt von zahlreichen Dreitausendern und von der wunderbaren Bergwelt der Tuxer Voralpen, des Tuxer Hauptkamms und der Zillertaler Alpen bietet das Zillertal einzigartige Ausblicke. In Mayrhofen angekommen, steigen Sie in den Bus um und fahren zur Schau-Sennerei. Sie  werden von auf dem Dach stehenden, bunten Kühen begrüßt. Harmonisch eingebettet in die saftige Zillertaler Wiesenlandschaft präsentiert sich die moderne Sennerei, in der nicht nur hochwertige Heumilch- und Käseprodukte entstehen, sondern wo man sich über die Bedeutung des Kreislaufs wertvoller Lebensmittel bewusst werden kann.

5. Tag Schifffahrt am Attersee
Heute verabschieden Sie sich vom schönen Tirol mit seinen Landschaften, deren Anblick unsere Seelen berührt hat und den wir nicht vergessen werden. Bevor Sie allerdings heimkehren, unternehmen Sie noch einen Aufenthalt im Salzkammergut. Bezaubernde Ausblicke auf den türkisblauen See, eine atemberaubende Naturlandschaft und kristallklare Luft verwöhnen Sie bei Ihrer Schifffahrt am Attersee. Am Abend kehren Sie nach Wien zurück.

Ähnliche Reisen
Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder Nachricht. Nutzen Sie diesen Bereich oder unser Online-Formular im Bereich REISEANFRAGE.

Nicht lesbar? Hier neu laden. captcha txt
MaltatalInnsbruck mit Bergisel Christoph Lackner TVB Innsbruck-900px