Krakau Exklusiv - Busreise Polen / Kleinpolen

Polens alte Königsstadt Krakau zählt eindeutig zu den größten Sehenswürdigkeiten in ganz Europa. Die meistbesuchte Stadt Polens wurde mit dem Titel Kulturstadt Europas geehrt und zählt nahezu 1 Million Einwohner. Krakau ist eine der schönsten Städte des Kontinents und hat einen bedeutenden Einfluss auf die polnische Kultur. Hier befinden sich landesweit bekannte Theater, hervorragende Museen und Galerien, zudem zahlreiche Kaffeehäuser, Bierstuben und Restaurants. Krakau präsentiert sich mit einer beeindruckenden dynamischen Entwicklung und ist die in der Welt bekannteste polnische Stadt. Hier liegt ein gewichtiges Zentrum des wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Die Jagiellonische Universität hat hier ihren Sitz. Sie wurde 1364 gegründet und gehört damit zu den ältesten Lehranstalten. Ein Besuch in der Weichselmetropole wird gleichzeitig zur eindrucksvollen Reise in die Geschichte. Die perfekte Ergänzung liefern zur Abrundung unterschiedliche Erholungsmöglichkeiten und nahe gelegene Attraktionen, wie das Salzbergwerk Wieliczka, der Pieniny National Park oder der Luftkurort Zakopane.

Termine & Preise wählen

Pro Person925,00
Einzelzimmerzuschlag: € 210,00
Sie sammeln: 60 Treuepunkte

Reiseprogramm:

1. TAG: Elegant und bequem sitzend können Sie bei Ihrer Anreise das köstliche Gold-Frühstück in unserem Bordrestaurant genießen. Durch die Landschaft von Mähren und vorbei an Ostrau erreichen Sie die Grenze zu Polen. Alte Bergwerke und Schlote aus der Zeit des Kohlebergbaus bildet die Silhouette von Kattowitz, bevor am Horizont die Silhouette von Krakau erscheint. Durch die Neustadt, schlicht und funktionell, gelangen Sie in das Herz der Stadt, zu Ihrem Hotel an der alten Königsstraße. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn man das erste Mal am Hauptplatz von Krakau steht. Unzählige Restaurants und Bars warten auf Sie, wenn Sie nicht die Halbpension im Hotel mitgebucht haben. Die polnische Küche präsentiert sich hier von der allerbesten Seite.

2. TAG: Heute lernen Sie die Stadt Krakau von unterschiedlichsten Standpunkten aus kennen. Ganz in der Nähe vom Hotel befindet sich die Marienkirche mit dem berühmten Veit Stoß Altar. Den größten mittelalterlichen Hochaltar Europas hat Veit Stoß geschnitzt. Täglich wird der Flügelaltar feierlich aufgemacht und wieder zugemacht. Alle Gestalten wurden vergoldet und mit bunten Farben bemalt, was einen märchenhaften Eindruck auf die Besucher macht. Vom gotischen Sigismund Turm der Kathedrale haben Sie einen fantastischen Blick auf die gesamte Stadt. Vom Ryneck, dem Hauptplatz, geht es an den Tuchhallen vorbei zum Wawel, die ehemalige Residenz der Könige von Polen. Die Burganlage befindet sich auf dem so genannten Wawelhügel, 28 Meter über der Weichsel gelegen. Hie sehen Sie das Königsschloss, die Wawelkathedrale, die Marienrotunde, einige ehemaligen Kasernengebäude, Fundamente mehrerer gotischer Kirchen und vieles mehr. Die Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert, welche auch von innen besichtigt wird, war die Krönungskirche des ersten polnischen Königs. Im Anschluss können Sie bei einem Stadtrundgang die Eindrücke auf sich wirken lassen, von den vielen prachtvollen Fassaden und interessanten Gebäuden, und gleichzeitig versteckte Ecken der Stadt erkunden. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Abendstimmung am Hauptplatz.

3. TAG: "Von der Kultur in die Natur", so könnte man den heutigen Tagesausflug bezeichnen. Von Krakau geht es in südliche Richtung nach Zakopane, am Fuße der "Hohen Tatra". Der bekannte "Zakopane-Stil", eine eigene Architekturrichtung, stammt aus dieser Region und spiegelt sich in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichteten Holzhäuser. Dieser Ort strahlt ein ganz besonderes Flair aus, was sich vor allem unter Künstlern, Schriftstellern, Musikern und Malern schnell herumgesprochen hat. Dieser künstlerische Einfluss ist heute noch in der Stadt spürbar. Nach einem gemütlichen Bummel und einem Einkehrschwung geht es zum National Park Pieniny. Bei einer Floßfahrt am Dunajec werden Sie auf Flößen, die aus fünf schmalen, hölzernen Booten bestehen, von zwei Flößern in Regionaltracht durch die grandiose Landschaft befördert. Es ist die größte Attraktion im Pieniny Gebirge. Der Dunajec-Fluss hat ein bemerkenswert tiefes Tal in das Pieniny-Gebirge geschnitten: Bis zu 300 Meter erheben sich die Felswände nahezu senkrecht zu beiden Seiten des Flusses. Majestätisch präsentieren sich die "Drei Kronen", die höchsten Gipfel des Gebirges. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Krakau.

4. TAG: Das Motto des heutigen Tages lautet "Salz", welches in der Nähe von Krakau in der Vergangenheit und auch noch heute ein wichtige Rolle spielte. In Wieliczka befindet sich das historisch wertvolle Salzbergwerk. Es ist weltweit die einzige Salzmine, in der seit dem Mittelalter Salz gewonnen wird. Die heutige Mine besteht aus einem Labyrinth unterirdischer Gänge und Kammern und ist ca. 300 km lang. Eine der Sehenswürdigkeiten des Salzbergwerks ist die Kapelle der Heiligen Kinga, welche mit wunderschönen Salzskulpturen und fein gearbeiteten Kronleuchtern ausgestattet ist. Sie können auch in eigene Gedanken versinken, wenn Sie die Frédéric-Chopin-Kompositionen wahrnehmen, die die Licht- und Klang-Spiele am Ufer einer der Salzseen begleiten. In Steinsalz gehauene schöne Kammern und prächtige Zimmerkonstruktionen runden den Rundgang in mehr als Hundert Metern Tiefe ab. Seit 1978 ist das Bergwerk auf der Liste der UNESCO. Am früheren Nachmittag fahren Sie zurück nach Krakau. Nutzen Sie die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

5. TAG: Der heutige Tag steht im Zeichen von "Schindlers Liste", dieser Film wurde in Krakau im jüdischen Viertel gedreht. Der Stadtteil Kazimierz liegt südöstlich des Wawel-Hügels. Das 1335 vom König Kazimierz Wielki angelegte Kazimierz war vom 15. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg ein jüdischer Stadtteil. Nach dem Krieg verlassen und vernachlässigt, beginnt dieser Stadtteil nun wieder seinen ehemaligen Glanz wiederzugewinnen. Es gibt hier Orte, an denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Derweil verstecken sich hinter den Fassaden exklusive Hotels, Restaurants mit jüdischer Küche und gemütlich urige Kneipen mit einer geheimnisvollen Atmosphäre. Die Synagogen, die gepflasterten Straßen und die dazugehörigen Geschichten sind hier ständige Wegbegleiter. Am Nachmittag besuchen Sie eines der erstklassigsten Museen in Polen. Versetzen Sie sich in die Zeit zurück in Krakau vor 70 Jahren und erfahren Sie mehr über Oskar Schindler bei der Besichtigung von Schindlers Fabrik Museum. Mit einem fachkundigen Museumsführer erkunden Sie dieses ergreifende Museum, dessen Ausstellungen Sie in Schindlers Original Emaillewarenfabrik erwarten, wo er Hunderte Juden beschäftigte und sie damit vor den Nazis beschützte. Sehen Sie Schindlers Büro und hören Sie Geschichten der Arbeiter, denen er half. Hier erleben Sie "Geschichte zum Angreifen", bevor es zurück zum Hotel geht.

6. TAG: Nach wunderbaren Tagen, beeindruckenden Besichtigungen, atemberaubender Landschaft und Momenten für sich selbst, werden die Koffer verladen und Sie treten die Heimreise nach Österreich an.

Inkludierte Leistungen:

  • Fahrt im bus dich weg! Gold-Bistrobus
  • Bord-Service für höchsten Genuss während der gesamten Reise
  • Gold-Frühstück im Bordrestaurant am Anreisetag
  • 5x Nächtigung im ****Hotel Polski in Krakau inklusive Frühstücksbuffet
  • 1x ganztägige Stadtführung Krakau 2. Tag
  • 1x Eintritt Marienkirche Krakau
  • 1x Eintritt Wawel Kathedrale & Sigmunds Glocke
  • 1x Tagesausflug mit örtlicher deutschsprachiger Reiseleitung Zakopane 3. Tag
  • 1x Floßfahrt am Dunajec Fluß
  • 1x Halbtagesausflug mit örtlicher deutschsprachiger Reiseleitung Wieliczka
  • 1x Eintritt & Führung Salzbergwerk Wieliczka
  • 1x ganztägige Führung jüdisches Viertel
  • 1x Eintritt & Besichtigung Schindler Museum
  • Inklusive Kurtaxen

Nicht Inkl. Leistungen:

- Aufzahlung 5x Abendessen 3-Gang im Hotel pro Person (€ 150,-)

Ausflugsziele

Südpolen
Nationalpark Pieniny
Dunajec
Salzbergwerk Wieliczka

Städte

Krakau
Zakopane

Länder

Polen

Allgemeines:

Stornobedingungen

Hotelbeschreibung

****Hotel Polski

Am ****Hotel Polski Unter Dem Weißen Adler führte der berühmte Königsweg vom Barbican über das Florian-Tor, dann entlang der Florianska-Straße, über den Hauptmarkt und die Grodzka-Straße bis zum Königsschloss Wawel. Auf diesem Weg führte das Gefolge des Monarchen in Richtung Hauptstadt durch das Mietshaus am Florianstor, wo sich heute das Hotel Polski befindet. Die Lage im Herzen von Krakau bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Altstadt und Zugang zu den interessantesten Monumenten und Kulturstätten. Es erwarten Sie helle und geräumige Zimmer, die ansprechend dekoriert sind, wobei der historische Stil geschickt mit modernen Annehmlichkeiten verbunden wird. Um die Tradition der Gastfreundschaft aus dem 19. Jahrhundert fortzusetzen, sind die Mitarbeiter im Hotel Polski stets bemüht, die Erwartungen ihrer Gäste zu erkennen und zu erfüllen. Sie werden beeindruckt sein von der einzigartigen Atmosphäre, die Sie hier erwartet mit der reichen Geschichte des Hotels, der wunderbaren Lage im historischen Zentrum und dem tadellosen Service.

 


Tel.:

Reisebilder nach Polen / Kleinpolen

Krakow1a
Krakow kosc Mariacki TP 8316 20101125 192x125 cm POT 1
Krakau Kopie
Fotolia 35438528 M
IStock 171279552
IStock 507960050
IStock 471123148
IStock 994081874